Wohlfühl Atmosphäre Zuhause

Nicht das ihr jetzt denkt ich will hier die Tine Wittler für arme spielen , aber ich bin einfach der Meinung wenn man ein schönes Haus / eine schöne Wohnung hat , dann muss man daraus was machen . Ich für meinen Teil hatte ja schon länger den Gedanken meine Wohnung mediterran zu gestalten , auch schon deswegen weil ich ja großer Italien -Fan bin . Vorne an der Wohnungstür wurde die Türmatte durch eine neue mit Vesparoller ersetzt und im Flur der schön lang ist , sind jetzt 2 Teppiche mit Toskana Motiv drin , desertieren habe ich einige Wandbilder in verschieden Motiven bestellt die das ganze ergänzen . Aber ich bin noch lange nicht fertig denn ich habe eine große Wohnung und der Stil sollte in jedem Raum Einzug halten . Gestern war ich lange auf ebay und habe noch weitere schöne Dinge gefunden , die meine Bude zu einem echten Hingucker machen . Ach ja und außerdem : in bzw auf der Arbeit ist es eh stressig genug , da sollte man sich wenigstens ein Zuhause schaffen , wo man sich wohlfühlt , man abschalten kann . Ciao ciao 

Der Wandel der Gesellschaft 

Egal ob es bei mir im Beruf ist , oder auch allgemein im Alltag : Oft muss ich enttäuscht feststellen , das es nur noch wenige Leute gibt die hilfsbereit nett, verständnisvoll und auch respektvoll sind . Das fängt schon an wenn man aus dem Bus oder Zug aussteigen will , die Möglichkeit erst mal raus damit andere reinkommen Fehlanzeige ! 😒😒 Der schnellste setzt sich durch man will ja schließlich einen Platz , übel übel . Drinnen geht die Respektlosigkeit auch schon weiter . Trotz Kopfhörer ist die Musik für aus den Handys von jungen Menschen kommt nicht zu überhören und als ob das nicht schon reichen würde , kommen die dreckigen Schuhe aufs Polster , da wird auch kein Gedanke daran verschwendet ob da später noch jemand sitzen will . Auch beim Einkaufen : Kunden streiten sich untereinander wer der erste war , und als Dank werden dann Verkäuferinnen dumm angepflaumt , Müll irgendwo ohne zu fragen einfach in der Ecke hinterlassen .  Ich selber merke das die  Leute immer aggressiver werden , viele sind richtig streitsüchtig und auf Provokation aus , woran das liegt ?? Hm ich glaube bei vielen ist einfach in der Kinderstube bzw Erziehung was schief gelaufen , denn für mich zählen nach wie vor noch Werte und Moral . 

Internet Fluch und Segen zugleich

Das Internet ist ja schon eine feine Sache , nicht nur um sich schöne Dinge zu kaufen oder gar mit anderen Menschen zu kommunizieren auch um unseren Wissenshunger zu stillen , Bankgeschäfte zu tätigen und und und , mit anderen Worten das World Wide Web ist aus unserer modernen Welt einfach nicht mehr wegzudenken. Allerdings hat das ganze auch seine Tücken ,denn: So nützlich es in einem gewissen Maße auch für uns ist kann es im Gegenzug auch gefährlich sein . Fangen wir mal bei Suchmaschinen an und verbinden das ganze mit Social Networking , alles was wir im Internet suchen , posten und auf sonstige Art und Weise publizieren ( Daten aller Art und Fotos ) hinterlässt Spuren und kann ungehindert für Cyberkriminelle eine willkommene Beute sein um Accounts zu hacken , Bankkonten zu plündern oder sonstiges . Ferner werden Leute auf diversen Plattformen wie Facebook gemobbt , Männer veröffentlichen private Sextapes und intime Bilder von Exfreundinnen teils ohne Zustimmung . Das ist aber nicht alles ,viele Menschen haben den Sinn für die Realität schon völlig verloren , sind spielsüchtig , kaufen und unterhalten sich nur übers Internet .Mal ganz zu schweigen von den Leuten die Suchmaschinen wie Google nicht richtig einsetzen und sämtliche Probleme sich nur noch von irgendwelchen Foren die es ja mittlerweile für alles mögliche gibt lösen lassen. Ich persönlich nutze auch viel aber sinnvoll das Internet, Bankgeschäfte aller Art mache ich aber persönlich weil ich das sicherer finde und kein Internetbanking habe und will. Wie jeder das handbabt ist seine Sache , wichtig ist jedoch der richtige und wohl überlegte Umgang .

Diagnose beginnendes Asthma

In meinem bzw in einem älteren Artikel von mir schrieb ich darüber wie kostbar die Gesundheit und das Keben ist , nun vor kurzem war ich bei  meinem Hausarzt um mich noch mal abhören zu lassen , da alle Medikamente die ich bis jetzt verschrieben bekam ( wegen akuter Bronchitis ) nichts halfen . Ich muss dazu sagen , das der Husten ein anderer geworden ist , zusätzlich Atemnot und Engegefühl in der Brust, Kurzatmigkeit . Ich hatte den Verdacht das dies womöglich Asthma sein könnte und mehr oder weniger hatte sich der Verdacht auch bestätigt . Ich schilderte meinem Arzt meine Symptome und wurde gründlich und lange abgehört, bis dann der Satz fiel :“ Beginnendes Asthma / Vorstufe „. Okay damit hatte ich ja gerechnet war also kein Schlag ins Gesicht , ich bekam ein Spray / Inhalator wo i h jetzt jeden Morgen und Abend benutzen muss, einfach um den schlimmeren Symptomen vorzubeugen , sollte es danach aber nicht besser werden muss ich zum Pneumologen / Lungenarzt . Ob mir die Krankheit Angst macht ? Nein, mit Asthma kann ich leben, ich hab nur Angst vor einem schlimmen Anfall und vor den Tests beim Arzt falls es nicht besser wird.

 

Nichts ist kostbarer als das Leben

In meinem Beruf arbeite ich bzw . habe ich viel mit Menschen zu tun, da kriegt man natürlich so einiges mit in den Gesprächen. Aber kürzlich unterhielt ich mich mit einer Kundin und war danach erst mal ganz schön erschüttert. Als ich sie fragte ob sie beruflich hier ist , meinte sie nein wegen Krankheit , vorsichtig hackte ich nach es sei ja hoffentlich nix schlimmes meinte sie doch . Wir unterhielten uns noch eine Weile und sie schilderte mir alles ganz genau , dabei macht die Frau immer so einen positiven Eindruck und auch ihre Ausstrahlung ( bis auf ihre Silhouette ) aber im inneren sieht es wohl anders aus . Was mich so ergriffen hat ist die Tatsache das sie eine seltene und bösartige Krebsart hat , die eigentlich nur ältere Frauen betrifft und darüber hinaus von 100.000 Frauen nur 2 im Jahr bekommen !! Da wird einem erst einmal klar wie sehr wir an unserem Leben hängen . Ich selber muss sagen das ich als Blutspenderin ja auch meinen Teil dazu beitrage anderen ein “ zweites Leben zu schenken „. Und nicht nur das , sobald meine Bronchitis ausgeheilt ist , möchte ich mich bei der DKMS registrieren lassen .